Skip to main content

Wie lange brauchen Schildkröten UV-Licht?

Für eine gute Gesundheit benötigen Schildkröten während ihrer Aktivitätsphase täglich UV-Licht. Nur so kann Vitamin D3 gebildet werden. Aber wie lange soll die UV-Lampe am Tag an sein?

Dauer des erforderlichen UV-Lichts in Stunden

Im Jahresverlauf sollten Schildkröten ca. 5-12 Stunden am Tag ein UV-Licht haben. Bei Schildkröten, die eine Winterstarre halten, beträgt die Dauer der täglichen Sonnenstunden 8-12 Stunden in der Aktivitätsphase. Während der Winterruhe erfolgt logischerweise keinerlei Beleuchtung mit Lampen.

Orientierung am natürlichen Habitat

Bei der Dauer orientiert man sich an der Sonnenscheindauer im natürlichen Habitat. Hier sehen die täglichen Sonnenstunden etwa so aus:

  1. Januar: 4,5 Stunden
  2. Februar: 5 Stunden
  3. März: 7 Stunden
  4. April: 9 Stunden
  5. Mai: 10 Stunden
  6. Juni: 11,5 Stunden
  7. Juli: 12,5 Stunden
  8. August: 12 Stunden
  9. September: 11 Stunden
  10. Oktober: 8 Stunden
  11. November: 6 Stunden
  12. Dezember: 4,5 Stunden

Zwischen November/Dezember bist etwa Ende März halten Landschildkröten eine Winterstarre. Während dieser ist selbstverständlich keine UV-Lampe notwendig.

Sehr wichtig ist eine gute UV-Lampe, die UVB-Strahlung abgibt.

UV-B und Wärme unbedingt notwendig

Im Zoohandel häufig angebotene UV-Strahler alleine sind nicht ausreichend, damit Schildkröten in der Haut Vitamin D3 bilden können. Hierfür ist neben der UV-B-Strahlung auch Wärme nötig. Vitamin D3 selbst kann von Schildkröten nicht gut genutzt werden. Der Körper wandelt das Vitamin daher zuerst in Calcediol um. Hieraus bildet der Körper dann je nach Bedarf die aktive Form Calcitriol. Diese ist notwendig, um Calcium aus der Nahrung aufzunehmen und in den Knochen und im Panzer einzulagern. Wärme und UV-B sind für Schildkröten also immens wichtig für einen gesunden Knochen- und Panzerbau.

Sonnenlicht-ähnliches Spektrum

Das Ziel beim Kauf einer UV-Lampe muss sein, ein möglichst sonnenlichtähnliches Spektrum zu erreichen. Dies bietet z.B. folgende UV-Lampe, welches sowohl UV-B, als auch UV-A und Wärme abgibt:

Lucky Reptile – Bright Sun UV Desert – DIE optimale Lampe für alle Schildkröten

100,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis prüfen merken

UV-Lampen, deren Spektrum sich deutlich von natürlichem Sonnenlicht unterscheidet, haben auch bei Schildkröten keinen Sinn bei der Vitamin-D3-Bildung.



Ähnliche Beiträge



Kommentare

chris 27. Februar 2018 um 14:30

Ich habe eine Frage: muss das Kokosfasersubstrat feucht sein, wenn die Schildkröte im Frühjahr im Terrarium gehalten wird?

Antworten

Florian 28. Februar 2018 um 7:48

Hallo Chris,
das kommt auf die Schildkrötenart an. Die Russische Landschildkröte (Testudo horsfieldii) benötigt immer trockenes Kokosfasersubstrat. Die meisten anderen Arten, wie z.B. die Griechische Landschildkröte, benötigen es leicht (!) feucht.
Gruß, Florian

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere