Skip to main content

Was fressen Schildkröten?

Bei dem Thema „Was fressen Schildkröten“ werden leider noch immer die meisten Fehler bei der Haltung in menschlicher Obhut gemacht. Neben Krankheiten sind ein zu schnelles Wachstum die Folge falscher Ernährung von Schildkröten.

Hier habe ich die gängigsten Futterpflanzen bzw. Futtermittel für Schildkröten und in einer weiteren Tabelle eine rote Liste gefährlicher Pflanzen bzw. ungeeigneter Futtermittel aufgelistet.

Bitte wähle hier nun gegebenenfalls, ob du bei Landschildkröten oder Wasserschildkröten weiterlesen möchtest.


Was fressen Landschildkröten?

Instinktives Fressverhalten nicht immer gut

In aller Regel wissen Schildkröten zwar, was gut für sie ist und was nicht. Aber in ihrem freien Lebensraum nehmen sie instiktiv alles zu sich, was ihnen möglichst viele Nährstoffe bringt, um in schlechten Zeiten möglichst lange ohne Futter auszukommen.

In unserer Haltung führt dieses instiktive Fressverhalten allerdings dazu, dass Schildkröten in ihren Gehegen auch Schnecken, anderes Fleisch und Obst fressen. Dies ist allerdings überhaupt nicht gesund und macht die Schildkröten auf Dauer krank.

Ausschließlich wilde Kräuter und Wiesenpflanzen

Europäische Landschildkröten leben in kargen und kalksteinhaltigen Lebensräumen im Mittelmeerraum.

Das einzig artgerechte Fressen für Landschildkröten sind wilde, grüne Wiesenpflanzen oder getrocknete Wiesenkräuter. Eine Alternative zu kargen Futterpflanzen des natürlichen Lebensraumes ist Agrobs. Diese sollten möglichst abwechslungsreich gefüttert werden. Jegliches Obst und Gemüse sollte keiner Europäischen Landschildkröte angeboten werden. Landschildkröten, wie z.B. die Griechische Landschildkröte, fressen ausschließlich vegan. Also rein pflanzlich. Bis auf versehentliche Ausnahmen wie mal eine kleine Raupe oder Schnecke, die auf einer Futterpflanze sitzt.

Was immer angeboten werden darf, ist Sepiaschale.

Rohfaserreich & eiweißarm

Wichtig ist, dass es möglichst eiweißarm, dafür aber rohfaserreich und ballaststoffreich ist. Das Calcium-Phosphor-Verhältnis sollte mindestens 2:1 betragen.

Fütterung während der Winterruhe?

Während der Winterstarre fressen Schildkröten nichts. In der Übergangszeit vor der Winterstarre stellen die Tiere das Fressen selbstständig langsam ein und fressen dann für ein paar Monate nichts mehr. Man sollte ihnen aber niemals das Futter entziehen bzw. sie hungern lassen. Sie werden das Fressen von allein einstellen wenn sie bereits sind für die Winterstarre.

Weitere Informationen zur Winterstarre

Die besten Futterpflanzen für Schildkröten und was nicht gefüttert werden darf

Folgende beiden Tabellen zeigen links in grün gute Futterpflanzen und rechts in rot ungeeignete Pflanzen, die zum Teil tödlich für Schildkröten enden können.

Futterpflanze Bild
Akelei
Breitwegerich
Brennessel
Distel
Ehrenpreis
Fette Henne
Frauenmantel
Funkie
Golliwoog
Löwenzahn
Luzerne
Malve
Nachtkerze
Roseneibisch
Spitzwegerich
Storchenschnabel
Vogelmiere
Walderdbeerblätter
Wegwarte

Kein Futter! Bild
Adlerfarn
Alpenrose
Aronstab
Avocado
Azalee
Buchsbaum
Efeu
Eibe
Eisenhut
Engelstrompete
Goldregen
Lebensbaum
Maiglöckchen
Nieswurz
Rizinus
Scharfer Hahnenfuß
Seidelbast
Stechapfel
Tollkirsche

Was fressen Wasserschildkröten?

Wasserschildkröten sind überwiegend Pflanzenfresser. Diese Pflanzen können Wasserpflanzen oder Wildkräuter sein. Hiervon kann immer so viel angeboten werden, so viel die Wasserschildkröte fressen möchte.

Die meisten Wasserschildkröten, also gerade auch die beliebten Zierschildkröten und Schmuckschildkröten, ernähren sich omnivor. Also sowohl pflanzlich als auch tierisch.

Insbesondere bei Jungtieren steht viel Fleisch in Form von kleinen Fischen, Krebsen und Insekten auf dem Speiseplan.

Wie viel dürfen sie fressen?

Bei der tierischen Nahrung muss man mit der Fütterung etwas aufpassen und nicht unbegrenzt zur Verfügung stellen. Eine ganz grobe Regel zur Futtermenge ist die 10-Minuten-Regel: Die Schildkröten bekommen in etwa so viel tierische Futtermittel angeboten, wie sie innerhalb von 10 Minuten fressen können.

Eine andere Möglichkeit ist, sie nur alle 2-3 Tage mit Tierischem zu füttern und dafür so viel sie wollen.

Pflanzliche Nahrung kann und sollte aber täglich angeboten werden.

Abwechslungsreich füttern

Wichtig ist bei allen Schildkröten eine ausgewogene Ernährung. Ausgewogen kann man so verstehen, dass ein Futtermittel maximal alle 2 Wochen gefüttert wird. Eine abwechslungsreiche Fütterung ist sehr wichtig für die Gesundheit der Schildkröten. In der Natur ernähren sie sich extrem abwechslungsreich und fressen jegliche Wasserpflanzen, Würmer, Insekten, Fische und deren Brut uvm.

Wasserschildkröten fressen am liebsten im Wasser.

Futterangebot variiert nach Jahreszeit

Im natürlichen Lebensraum von Wasserschildkröten kann die Ernährung jahrezeitbedingt stark variieren. Wie alle Schildkröten, fressen auch Wasserschildkröten während ihrer Winterstarre nicht.

Auch Wasserschildkröten sollte immer Sepiaschale zur Verfügung stehen. Dies ist für ein gesundes Knochen- und Panzerwachstum sowie bei Weibchen für die Eiproduktion wichtig.

Hier nun gutes Futter für Wasserschildkröten in tabellarischer Form:

Futtermittel Bild
Bachflohkrebse (getrocknet)
Froschbiss
Gehäuseschnecken
Heuschrecken
Hornkraut
Kellerasseln
Löwenzahn
Nacktschnecken
Nixkraut

Nahaufnahme großes Nixenkraut auf Uferbefestigung aus Holzpfählen am Kalterer See im Sommer 2015

Regenwürmer
Rote Mückenlarven
Seerosen
Spitzwegerich
Stinte
Teichlebermoos
Vogelmiere
Wasserläufer
Wasserlinsen
Wasserpest
Muschelblume
Romana-Salat
Futtergarnelen
Seidenraupenpuppen

Bildnachweise:
© ernstboese, ElenaMirage, emer, pusteflower9024, Amelia, Starover Sibiriak, summersum, Anatolii, emberiza, Johannes, Scisetti Alfio, visuals-and-concepts, Fabian, dima_pics, kolesnikovserg, thomas.andri, EMrpize, clfortin, Unkas Photo, Scisetti Alfio, haiderose, Silvia Crisman,Emile Noir, courtyardpix, juras1077, Yenko, eqroy, M. Schuppich, Otto Durst, Hans und Christa Ede, spline_x, photo 5000, Michael Tieck, Matauw, bidaya, Gunther Hissler, Gina Sanders, Andy Nowack, patila, Angela,rdnzl, focus finder, Bernd Wolter, eevl, womue, Philippe
© Thorsten Geier (Golliwoog)



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *